Heilpflanzen bei Diabetes

//Heilpflanzen bei Diabetes

Kann Zimt als Gewürz den Blutzucker senken?

Blutzuckersenkung kaum realistisch, denn man müsste 6 g Zimt pro Tag verzehren! Für Zimt konnten tatsächlich in Experimenten am Tier und an Zellmodellen Effekte nachgewiesen werden, welche die Vermutung blutzuckersenkender Eigenschaften unterstützen. In einer klinischen Studie wurde gezeigt, dass mit einer Dosis von bis zu sechs Gramm Zimt pro Tag der Blutzucker um bis zu 29% gesenkt werden konnte. Die wirksame Fraktion besteht aus den Polyphenolen, die für einen ausreichenden Effekt hoch genug dosiert sein müssen. Diese Dosen sind mit Zimt als Gewürz kaum realistisch zu erreichen – Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln auf reiner Zimtpulverbasis sind daher ebenso mit Fragezeichen zu versehen wir der Einsatz von Zimt als Gewürz. Zimtextrakte mit angereicherten Polyphenolen könnten hier sowohl bei Wirksamkeit als auch bei der Anwendungssicherheit vorteilhaft sein, allerdings ist die klinische Beweislage noch relativ schwach. M. Schmidt: MHCP-Komplex aus Zimtrinde zur diätetischen Unterstützung der Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2. Journal für orthomolekulare Medizin 12(4): 335-348 (2004) zurück zu häufige Fragen

Kann Zimt als Gewürz den Blutzucker senken?2019-03-04T09:42:09+02:00

Kann man Bittermelone essen?

Bittermelone in der Küche In Indien und Asien wird die Bittermelone (Momordica charantia) als Gemüse gegessen. Man kann die Bittermelone wie Zucchini verarbeiten. Am besten nur die jungen, kleinen und noch unreifen Bittermelonen verwenden. Damit das Gemüse nicht zu bitter schmeckt, kann man die zerkleinerte Bittermelone vor der Zubereitung intensiv einsalzen. Anschließend die Flüssigkeit entfernen. Wer eine Vorliebe für bittere Lebensmittel hat, kann die Bittermelone  braten. Inwieweit die Bittermelonen-Früchte in dieser Form die Blutzuckerregulation beeinflussen können, ist nicht ausreichend untersucht. Auch die Teezubereitungen von Momordica sind nur als Lebensmittel verkehrsfähig, weil eine Wirksamkeit bisher nicht belegt wurde. zurück zu häufige Fragen

Kann man Bittermelone essen?2019-03-04T09:38:57+02:00

Warum ist der Hintonia-Extrakt vorteilhafter als Hintonia-Rinden-Tee?

Hintonia-Extrakt ist "Bitterrinde" in standardisierter, konzentrierter Qualität! Tee aus Hintionia-Rinde schmeckt bitter Aufgrund des bitteren Geschmacks ist Hintonia-Rinde auch unter dem Namen "Copalchi" (heißt übersetzt "Bitter-Rinde") bekannt. Hintonia-Rinde ist ein in Südamerika und Europa seit langem bekanntes Lebensmittel und wird üblicherweise als Tee getrunken.  Zum effektiven Diätmanagement ist der Verzehr des Tees in ausreichender Menge kaum möglich. Die Qualität und ausreichende Dosierung der Polyphenole kann nur durch Verwendung eines standardisierten Hintonia-Extraktes gewährleistet werden. Zum Beispiel ist in dem Produkt Sucontral®D der Hintonia- Extrakt  auf das Polyphenol „Coutareagenin“ standardisiert. Die Verwendung von Sucontral®D mit standardisierter Menge an Polyphenolen ist gegenüber dem Tee auch deshalb vorteilhafter, weil die Formulierung B-Vitamine, Zink und Chrom  zur Unterstützung des medizinischen Zwecks enthält.  Hier erfahren Sie mehr über Sucontral D Kapseln und Lösung. Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken zurück zu häufigen Fragen

Warum ist der Hintonia-Extrakt vorteilhafter als Hintonia-Rinden-Tee?2019-02-28T08:19:51+02:00

Für welche Patienten wird Hintonia-Extrakt besonders empfohlen?

Diät, Bewegung und Hintonia als sinnvolle blutzuckerverbessende Maßnahmen für Diabetes-Patienten Sinnvolle Maßnahmen zur Blutzuckerregulierung Hintonia wird vor allem für Diabetes-Patienten empfohlen. Als blutzuckerregulierende Maßnahmen können zunächst ein sinnvolles Ernährungsmanagement, Bewegungsprogramme4) und die Einnahme von Hintonia-Extrakt1)2) ratsam sein. Die Patienten sind jedoch unter ärztlicher Aufsicht zu behandeln, da der Arzt entscheiden muss, wann eine medikamentöse Therapie eventuell notwendig wird. Klinische Erfahrungen konnten zeigen, dass Hintonia den Zeitpunkt der medikamentösen Intervention verschieben kann. Jede Verzögerung ist positiv für den Patienten: Solange keine Medikamente genommen werden müssen, wird der Patient z.B. auch nicht mit unerwünschten Neben- oder Wechselwirkungen belastet. Das Diätmanagement bei Diabetes erfordert in der Regel immer medizinische Aufsicht. 1)Studie: Dr. Mathias Schmidt und Mag. Marie Hladikova: Hintonia-Konzentrat zur diätetischen Behandlung von erhöhten Blutzuckerwerten,Sonderdruck Naturheilpraxis 2/2014 2)Studie: Marta Korecova, Marie Hladikova.Treatment of mild and moderate type-2 diabetes: Open prospective trial with Hintonia latiflora extract.  European Journal of Medical Research (2014) 19:16 4) Nationale Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes Merken Merken zurück zu häufige Fragen Merken

Für welche Patienten wird Hintonia-Extrakt besonders empfohlen?2019-02-28T08:21:35+02:00

Welchen Effekt hat Hintonia-Extrakt im Vergleich zu Nahrungsergänzungsmitteln?

Hintonia Extrakt im Vergleich zu Nahrungsergänzungmitteln: Wirksames Diätmanagement ist in Studien belegt! Es gibt diverse Nahrungsergänzungsmittel, die positive Effekte bei Diabetes ohne klinischen Nachweis ausloben. Im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln konnte die Wirksamkeit des Diätmanagements mit Hintonia-Extrakt in Kapselform in klinischen Studien belegt werden. Im Rahmen des Diätmanagements konnte sogar eine signifikante Senkung des HbA1c Wertes bei Diabetikern beobachtet werden. 2)Studie: Dr. Mathias Schmidt und Mag. Marie Hladikova: Hintonia-Konzentrat zur diätetischen Behandlung von erhöhten Blutzuckerwerten,Sonderdruck Naturheilpraxis 2/2014 3)Studie: Marta Korecova, Marie Hladikova.Treatment of mild and moderate type-2 diabetes: Open prospective trial with Hintonia latiflora extract.  European Journal of Medical Research (2014) 19:16 Merken Merken zurück zu häufige Fragen Merken

Welchen Effekt hat Hintonia-Extrakt im Vergleich zu Nahrungsergänzungsmitteln?2019-02-28T08:23:36+02:00

Wie effektiv sind Diät-Maßnahmen und Hintonia Extrakt in Hinblick auf die Blutzuckerverbesserung?

Effektive Blutzuckerverbesserung durch Hintonia -Extrakt: Blutzuckerverbesserung durch Hintonia-Extrakt Wirksames Diätmanagement ist in Studien belegt: Hintonia latiflora-Extrakt verbessert Blutzucker- und HbA1c Werte deutlich diabetische Begleitsymptome wie z.B. Schwitzen, gastrointestinale Symptome, Parästhesien, Juckreiz und Neuropathien Blutdruck-, und Blutfettwerte! Verschiedene Studien zeigten, dass ein Diät-Management durch reine Ernährungsumstellung zu einer Stabilisierung der Blutzuckerwerte führte. Bei Patienten, bei denen das Diät-Management nicht zu der gewünschten Blutzuckerverbesserung führte, konnte durch die zusätzliche Einnahme von „Hintonia latiflora Extrakt“ eine weitere Verbesserungder Blutzuckerwerte erzielt werden.Da es sich um eine physiologische Wirkung handelt, stellt sich der Blutzuckerspiegel relativ langsam ein. Eine deutliche Verbesserung der HbA1c-Werte wurde nach 6-monatiger Einnahme von Hintonia-latiflora-Extrakt in → Studien  beschrieben.1)2) 1)Studie: Dr. Mathias Schmidt und Mag. Marie Hladikova: Hintonia-Konzentrat zur diätetischen Behandlung von erhöhten Blutzuckerwerten,Sonderdruck Naturheilpraxis 2/2014 2) Studie: Marta Korecova, Marie Hladikova.Treatment of mild and moderate type-2 diabetes: Open prospective trial with Hintonia latiflora extract.  European Journal of Medical Research (2014) 19:16 Merken zurück zu häufige Fragen Merken

Wie effektiv sind Diät-Maßnahmen und Hintonia Extrakt in Hinblick auf die Blutzuckerverbesserung?2019-02-28T08:28:58+02:00

Wie wirkt der Hintonia-Extrakt und was sind Polyphenole?

Polyphenole haben einen positiven ernährungsphysiologischen Effekt auf den Blutzucker Hintonia-Polyphenole verbessern die Blutzuckerwerte auf ernährungsphysiologische Weise Der Extrakt aus der Teepflanze Hintinia latiflora enthält eine standardisierte Menge an Polyphenolen, der die Blutzuckerwerte im Rahmen des Diätmanagements bei Diabetes verbessern kann. Da es sich um einen ernährungsphysiologischen Effekt handelt, stellt sich der Blutzucker relativ langsam ein. Das hat den Vorteil, dass es zu keinen Unterzuckerzuständen kommen kann. In Studien hat es ca. 6 Monate gedauert, bis sich die Blutzuckerwerte deutlich verbessert haben. Durch den Verzehr von Hintonia-Extrakt wird eine eine kontinuierliche Polyphenol-Zufuhr in ausreichender Menge und Qualität  möglich, die über die normale Ernährung oder über polyphenolreiche Lebensmittel unpraktikabel wäre. Was sind Polyphenole? Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die z.B. in Walnüssen, Trauben, Granatäpfeln und auch in Hintonia-Rinde in größerer Menge vorkommen. Es sind vitaminähnliche Substanzen mit u.a. antioxidativen Eigenschaften und verschiedenen gesundheitsfördernden Effekten. Weitere Informationen zum medizinischen Zweck finden Sie unter Studien zu Hintonia latiflora... Merken Merken Merken Merken zurück zu häufige Fragen Merken

Wie wirkt der Hintonia-Extrakt und was sind Polyphenole?2019-02-28T08:31:12+02:00

Warum muss Hintonia-Extrakt unter ärztlicher Aufsicht verzehrt werden?

Regelmäßige Kontrolle durch den Arzt ist bei Diabetes wichtig: Die regelmäßige Kontrolle des HbA1c-Wertes durch den Arzt ist Teil des Diabetes-Therapie-Managements Die Anforderung für eine orale antidiabetische Behandlung und/oder eine Insulin-Ersatz-Therapie orientiert sich am HbA1c-Wert. Kontinuierlich hohe Werte von HbA1c gehen parallel zu den typischen Komplikationen von schlecht eingestelltem Diabetes, z.B. Retinopathie oder Neuropathie, oder Störungen der lokalen Blutzirkulation. Eines der ersten und wichtigsten Ziele im Diabetes-Management ist es, die HbA1c Werte in einem nahezu physiologisch normalen Bereich zu halten. Orale Antidiabetika und Insulin wirken unmittelbar auf den Blutzuckerspiegel: Sie senken den Blutzucker unter allen Umständen, auch wenn dies zu einem  anderen Extrem führen kann: Einer Hypoglykämie (Unterzucker), eine unerwünschte Folge der zu starken Senkung des Blutzuckerspiegels. Hintonia Extrakt mit Neoflavonoiden als solche verursachen keine Hypoglykämie, sondern können den Blutzuckerspiegel auf einen physiologischeren bis sogar normalen Bereich bringen. Bei Patienten, die sowohl orale Antidiabetika als auch Hintonia verwenden, könnte dies theoretisch eine Anpassung der antidiabetischen Arzneitherapie erfordern, um eine arzneimittel-induzierte Hypoglykämie zu vermeiden - eine Situation, die eine medizinische Überwachung erfordert. Auch eine kontinuierliche und verlässliche Blutzuckerkontrolle wird vom Arzt durchgeführt. Hier erfahren Sie mehr über die Diabetes-Therapie.... Merken Merken Merken Merken [...]

Warum muss Hintonia-Extrakt unter ärztlicher Aufsicht verzehrt werden?2019-02-28T08:33:13+02:00